Schlagwort Archiv: Orange Crate Art

Das Miracle von Manchester

An Wunder glaubt er zwar nicht – aber die stille Hoffnung, die hat ihn schon einige Male über schwierige Zeiten hinaus gerettet. Es sind persönliche Songs, die der Brite Francis Lung auf seinem zweiten Solowerk «Miracle» präsentiert. Fast im Alleingang hat er es eingespielt, hauptsächlich mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Klavier. Beeindruckend, wie spannungsreich Lungs Musik ist und wie mühelos sie auf das Pop-Handwerk der 60er und 70er Jahre zurückgreift. «Miracle» ist ein nachdenkliches Album, zugleich aber auch hymnisch und vor allem lebensbejahend.

Das Miracle von Manchester war zu hören am Mittwoch, den 30.06.21 – 19:00-21:00 Uhr.
Wdh.: Samstag, 03.07. von 15:00-17:00 Uhr und Montag, 05.07. 08:00-10:00 Uhr

Stream online here: ByteFM
Berlin: 91.0 MHz // Hamburg: 91.7 MHz


ArtistTrackLabel
QuiversHold You BackBobo Integral
Francis LungMiracleMemphis Industries
Ole Johannes ÅleskjærWaterwaysTune-J Music
Prefab SproutJohnny JohnnyColumbia
Good Morning TVPizza Delivery GirlGŽographie
Wet LegChaise LongueDomino
SheLoomScaring All The Beesself-released
The Go! TeamA Bee Without Its StingMemphis Industries
Other HousesLower SchoolAagoo Records
2nd GradeSuperglueDouble Double Whammy
TwiskThe ElephantsbrillJant sounds
tucumcariSome Things Are Better Left UnsaidAlexandra Rickert
BOITragwyddoldebRecordiau Crwn
Mt. MiseryTaken by the TidePrefect Records
Jeff Oezdemir's New Hard DriveThat's Not What Friends Are ForKaraoke Kalk
SpiritualizedA Perfect MiracleBella Union
---------
Kevin RobertsonCould It BeSubjangle
La LuzIn the CountryHardly Art
Electric Looking GlassDaffodil Tea ShoppeWe Are Busy Bodies
SubterfugeStephanie SaidLess Records
The Velvet UndergroundStephanie SaysVerve
The Telephone NumbersYou're NowhereMeritorio / Paisley Shirt
MassageMichael Is My GirlfriendBobo Integral
Francis LungSay SoMemphis Industries
Francis LungBlondes Have More FunMemphis Industries
Melody MusicAngelmelodymusic1.bandcamp.com
Silver FirsIcarus Pt. 2Oh, Sister Records
La BattueTamsin GrayParapente
Orange Crate ArtCosmic Radiation Hootenannyorangecrateart.bandcamp.com
MastonThe Owl In DaylightBe With Records
MastonEndlessBe With Records
BroadcastThe World BackwardsWarp
IthacaTimesTrading Places

À la recherche

Golden Glades ist auf der Suche nach Musikschätzen auch in dieser Woche wieder fündig geworden: „Seeking New Gods“ ist das siebte Solowerk des Walisers Gruff Rhys, in dessen Pass der Name Gruffudd Maredudd Bowen Rhys steht und der einigen noch bekannt sein dürfte als charismatischer Frontmann der Super Furrry Animals. Weil Rhys nicht so gern über sich selbst singt, nimmt er sich für seine Platten die Lebensgeschichten anderer vor.

Auf „Seeking New Gods“ steht allerdings keine Person, sondern ein Berg im Zentrum des Geschehens: der mythische Vulkan Peaktusan an der Grenze zwischen China und Nordkorea. Seine Berg-Geschichten verpackt Gruff Rhys so kunstvoll wie zugänglich, in psychedelische Klangwolken und flächige Sci-fi Sounds.

Ebenso gesucht und gefunden: neue, aber vertraute Gitarrenmusik aus Berlin von Hanemoon, das Debüt der Glasgower Poster Paints sowie verspielten Art-Pop von M Field aus Kapstadt.

À la recherche war zu hören am Mittwoch, den 02.06.21 – 19:00-21:00 Uhr.
Wdh.: Samstag, 05.06. von 15:00-17:00 Uhr und Montag, 07.06. 08:00-10:00 Uhr

Stream online here: ByteFM
Berlin: 91.0 MHz // Hamburg: 91.7 MHz


ArtistTrackLabel
John Andrews & The YawnsAin't That Right?Woodsist
Francis LungThe Let DownMemphis Industries
M FieldLeafy OutlookLeafy Outlook
Johanna SamuelsSong for SidBasin Rock
Lou BarlowIn My ArmsJoyful Noise
HanemoonIt's All About YouJigsaw
HanemoonThe Way We CameJigsaw
Josef KSorry For LaughingRev-Ola
Poster PaintsNumber OneOlive Grove
The McKinleysThat Lonely FeelingRPM Records
Marina AllenBelong HereFire Records
Linda PerhacsParallelogramsSundazed
MassageHalf a FeelingBobo Integral
DummyAngel's GearPop Wig Records
Orange Crate ArtItalian Transistor Organ Donationorangecrateart.bandcamp.com
Turner Cody & The Soldiers Of LoveBoozing And LosingBB*Island
---------
Kane StrangWarping in the Sunkanestrang.bandcamp.com
The Catenary WiresFace On The Rail LineSkep Wax/Shelflife
Louis Philippe & The Night MailWhen London BurnsTapete
Die ZŠärtlichkeitFrance GallKUS
MarineroThrough the FogHardly Art
Gruff RhysMausoleum of My Former SelfRough Trade
Gruff RhysHiking in LightningRough Trade
The Velvet Underground & NicoI'm Waiting For The ManPolydor
Sugar Candy MountainSally BallerinaOrg Music
Raoul VignalRed FrescoTalitres
Shannon LayRare to WakeSub Pop
Jim McCullochOpen & ShutViolette Records
SnowgooseGave Up Without A SoundGlass Modern
Teenage FanclubSilent SongPeMa
Kevin RobertsonCustom MadeSubjangle

Zwischenbilanz

Wir werden heute eine popmusikalische Zwischenbilanz ziehen – mit Songs, die den aktuellen pandemischen Lebensstil untersuchen. Vom «Quiet Riot» (The Late Pioneers) soll etwa die Rede sein, auch von Hoffnung und Sehnsucht («I Want to Drink in a Bar» von The Burning Hell).

Erstaunlich, dass in der Krise trotz prekärer Umstände viel gute Musik entsteht. Selbst das neue Meisterwerk «Island» von Owen Pallett kann in diesem Zusammenhang betrachtet werden (zumindest das erste Video zur Platte). Das kanadische Multitalent arbeitet mit groß angelegten Arrangements und avantgardistischen Soundflächen, überzeugt aber ebenso durch die intime Qualität seiner wohldurchdachten Songs.

Die Zwischenbilanz war zu hören am Mittwoch, den 03.06.20 – 20:00-22:00 Uhr.
Wdh.: Samstag, 06.06. von 15:00-17:00 Uhr

Stream online here: ByteFM
Berlin: 91.0 MHz // Hamburg: 91.7 MHz

PlaylistGG_KW23


ArtistTrackLabel
Public PracticeCitiesWharf Cat Records
Nana GrizolQuiet I Can Feel ItDon Giovanni Records
Tim BurgessThe MallBella Union
Aztec CameraReleaseWarner
Birdie BuschCenterfolkadelphia.bandcamp.com
Michael CormierLast Supperfolkadelphia.bandcamp.com
Alex IzenbergSister JadeWeird World
OrwellLes OndesHot Puma
Owen PallettPerseverance Of The SaintsDomino
Orange Crate ArtPolyphonic Currentsorangecrateart.bandcamp.com
Benjamin SchoosPower To AmazeFreaksville Music
Robert SoteloDear ResidentPermanent Slump
Go Get MumAdelaideMeritorio Records
Jetstream PonyIt's FineKleine Untergrund Schallplatten
STRFKRNever The SamePolyvinyl
---------
Eccentric BlablaPictures Of Last SummerKleine Untergrund Schallplatten
Gary OlsonPostcard From LisbonTapete
Double FranoiseFreyaFreaksville Music
Double FranoiseRetiens l'ŽétéFreaksville Music
The Late PioneersQuiet Riotthelatepioneers.bandcamp.com
Andrew Taylor & the HarmonizersWhen I Don't Understanddropkickmusic.bandcamp.com
Becca MancariFirst TimeCaptured Tracks
The Magnetic FieldsCome, Life, Shaker Life!Nonesuch
Ariel Sharratt & Mathias KomTwo JeffsBB*Island
The Burning HellI Want to Drink in a Bartheburninghell.bandcamp.com
Owen PallettTransformerDomino
Owen PallettParagon Of Order (version)Domino
Jerry PaperPuppeteerStones Throw
Henry & FleetwoodPowers of TenOlive Grove

Spirits From The Past

Golden Glades

Jede Menge Spirits From The Past führen uns durch die heutige Sendung: Musikschaffende und Bands, die an vergangene Epochen anknüpfen. Da wäre etwa der schmissige Indierock von Corridor aus Montreal, mit sich duellierenden Gitarrenparts und einem parolenartigen Gesang in Quebecer Französisch. Jeder Song auf ihrem dritten Album Junior klingt kraftvoll und frisch (und ein bisschen nach 80er Postpunk).

Ganz anders der üppig ausgeschmückte Songwriter-Pop von John Howard. Seine smarten Arrangements und geschmeidigen Melodien könnten einem bislang unentdeckten Juwel der 70er entstammen. Und tatsächlich: Schon 1975 gab der Brite sein Debüt als Sänger und Songwriter, allerdings ohne durchschlagenden Erfolg. Auch Howards neues Album Cut The Wire wird wohl kein Chartbreaker werden, obwohl sich sein meisterhafter Pop gleich hinter Harry Nilsson und Todd Rundgren einreiht. Und noch einen geradezu kriminell unterschätzten Nostalgiker wollen wir ehren: Stephen Duffy von The Lilac Time.

Diese Sendung war zu hören am Mittwoch, den 23.10.19 – 20:00-22:00 Uhr.
Wdh.: Samstag, 26.10. von 15:00-17:00 Uhr

Stream online here: ByteFM
Berlin: 91.0 MHz // Hamburg: 91.7 MHz

PlaylistGG_KW43


ArtistTrackLabel
The Martial ArtsYou've Ruined EverythingLast Night In Glasgow
Comet GainThe Institute DebasedTapete Records
U-BahnBeta BoyzMelodic
Strawberry GuyTaking My Time To BeMelodic
Big ThiefForgotten Eyes4AD
OmniCourtesy CallSub Pop
CorridorGoldieSub Pop
CorridorJuniorSub Pop
Allah-LasHolding PatternMexican Summer
Mark FryDreaming With Alice (Verse 1)Sunbeam Records
Mark FryDown Narrow StreetsSunbeam Records
Dumb InstrumentThat Stupid Wee Lassie From ElderslieBad Tool Records
Orange Crate ArtSomebody Else is on the Moonorangecrateart.bandcamp.com
Outer SpacesTruck SongWestern Vinyl
The HangaboutsWho Wants Cillahangabouts.bandcamp.com
WalrusCool to WhoOutside Music
U.S. Highball697 PresidentLame-O Records
---------
Stephen DuffyIn the Evening of Her DayNeedle Mythology
The Lilac Time(I'm) A BelieverBMG
BALDUINMr. Abernathybalduin.bandcamp.com
BALDUINRainbow Eyesbalduin.bandcamp.com
The Young SinclairsTruth Can't Be TriedRequiem Pour Un Twister
The Young SinclairsAction MoviesRequiem Pour Un Twister
The HecksChopperTrouble In Mind
CorridorDominoSub Pop
Daphne TunesBagpackingGazer Tapes
PoppelDon't WaitGazer Tapes
The Memory FadesListening To The Marychainthememoryfades.bandcamp.com
The Jesus & Mary ChainJust Like Honey (Demo Oct '84)Cherry Red
John HowardRemainsYou Are The Cosmos
John HowardJean Genet Just ImaginedYou Are The Cosmos
BedouineWhen You're GoneCaroline
Julien ChangCandy Cane RainbowTransgressive Records

Spread The Feeling

ByteFM Golden Glades Playlist

Oftmals geht es in den Songs bei Golden Glades um Verlangen, Sehnsucht und die zügellose Leidenschaft für… ja, für was denn genau?! Die Wahrheit ist: Oft geht es ums Essen. «Spread The Feeling» heißt etwa das neue Album der Pernice Brothers. Ursprünglich war dies der Werbeslogan für eine Erdnussbutter. Das passt, denn kernig, cremig und mit einer angenehmen Süße versehen sind auch die Songs von Joe Pernice. Er selbst ist zwar Gemütsmensch, aber auch sein größter Kritiker, denn nachdem das Album vor fünf Jahren bereits einmal fix und fertig angerührt war, stoppte Pernice die Veröffentlichung, weil er der Meinung war, dass viele der Songs nicht gut genug gewesen seien. Außerdem im kulinarischen Fokus: (Sandy) Alex G und sein düster verspieltes «House of Sugar». Schließlich abgerundet wird die Playlist mit «Sweet Surrender» der Softrock-Gruppe Bread.

Diese Sendung war zu hören am Mittwoch, den 25.09.19 – 20:00-22:00 Uhr.
Wdh.: Samstag, 28.09. von 15:00-17:00 Uhr

Stream online here: ByteFM
Berlin: 91.0 MHz // Hamburg: 91.7 MHz

PlaylistGG_KW39


ArtistTrackLabel
Jay SomCrownLucky Number
WilcoLove Is Everywhere (Beware)dBpm
Cascade LakesMeans To An EndAffairs Of The Heart
27 marsPacifique27mars.bandcamp.com
Orange JuiceI Guess I'm Just A Little Too SensitiveDomino
Girl RayShow Me MoreMoshi Moshi
ALDOTrembling EyelidsFull Time Hobby
SASAMITake CareDomino
Pernice BrothersMint ConditionAshmont Records
Pernice BrothersThe Devil and The JinnAshmont Records
Peyton PinkertonSo LowDarla
(Sandy) Alex GTakingDomino
(Sandy) Alex GSouthern SkyDomino
SmilesThis BoySlumberland
YNYSMae'n HawddLibertino Records
The Hannah BarberasHideousSubjangle
---------
Monnone AloneTumble DownsMeritorio Records
The Radio Dept.Pulling Our Weightself-released
Orange Crate ArtEighth Sphere Rhumbaorangecrateart.bandcamp.com
Andrew TaylorSomewhere To BeRock Indiana Records
The Grief BrothersA Lost Week In BingolandCountry Mile Records
Pernice BrothersSkinny JeanneAshmont Records
The New MendicantsOut Of The LimeXPT Records Banana
Boy ScoutsThrow Away LoveAnti
OscillaNo Reasonself-released
VetiverTo Who Knows WhereLoose Music
The Memory FadesRun Awaythememoryfades.bandcamp.com
CorridorTopographeSub Pop
Frankie CosmosSo BlueSub Pop
Dana GavanskiCatchFull Time Hobby
Dumb InstrumentHigh JumperBad Tool Records
BreadSweet SurrenderRhino